AktuellesRückblickKunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji

Kunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji

21. bis 28. September 2012

Berufsfachschule für Technik, Technisches Gymnasium

Berufsfachschule für Technik, Technisches Gymnasium: Kunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji 21. bis 28. September 2012

Am 21. September 2012 um 19.00 Uhr begaben sich 28 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Technik und des Technischen Gymnasiums zusammen mit Frau Mantwill und Herrn Küchler auf den Weg in das sonnige Italien.

In unserem Gepäck befanden sich: großer Wissensdurst und viel gute Laune.

So erreichten wir am Samstag unser erstes Reiseziel Florenz. Bei einem interessanten Stadtrundgang bestiegen wir die Kuppel des Florenzer Doms und genossen von dort aus die herrliche Aussicht über Florenz, schauten wir uns die Medicikapellen an, die Piazza della Signoria, den Ponte Vecchio …

Gegen Abend nahmen wir dann Abschied von der historischen Stadt Florenz und begaben uns auf den Weg in unser Hotel in Santa Severa.

Am Sonntag fuhren wir dann nach Rom, wo wir auch einen ersten Stadtrundgang unternahmen: der Circus Maximus, der Campo de Fiori, das Pantheon, die Piazza Navona auf welcher sich der Vier-Ströme-Brunnen befindet, die Piazza Venezia, der Kapitolsberg und noch vieles mehr. Dieser Tag ging dann mit einem Besuch in Roms Altstadtviertel dem Trastevere zu Ende.
Montag war ein etwas ruhigerer Tag. Vormittags war unser Ziel die frühchristlichen Callixtuskatakomben außerhalb von Rom. Und am Nachmittag bekamen wir dann die Gelegenheit einmal den Strand in Santa Severa zu genießen, was für uns einen Ausgleich zu den antiken Sehenswürdigkeiten darstellte.

Am Dienstag ging es schon recht früh in Richtung Neapel los. Wir alle waren schon sehr aufgeregt, denn unser Ziel war die im Jahr 79 vom Vesuvausbruch verschüttete und im 19. Jh. Wieder ausgegrabene Stadt Pompeji und der Vulkankegel vom Vesuv. Und auch dies waren zwei unvergessliche Erlebnisse, denn einmal in der legendären Stadt Pompeji zu sein oder auf der Spitze des Vesuvs zu stehen und auf den Golf von Neapel zu blicken, war einfach unvergesslich.

Das Kolosseum, das Wahrzeichen von Rom, am Mittwoch war es dann soweit. Endlich sahen wir uns das Kolosseum an, welches wahrscheinlich den stärksten Eindruck bei allen hinterließ. Und zudem besichtigten wir noch an diesem Tag den Lateran, das Forum Romanum und genossen den wunderschön beleuchteten Trevibrunnen und die spanische Treppe bei Nacht.
Nun war es leider schon Donnerstag und unser letztes Ziel stand an, der Vatikan. ?Alle waren schon gespannt auf den Petersdom und den Aufstieg auf die Petersdomkuppel - beides große Highlights. Zum Abschluss sahen wir uns dann noch die Vatikanischen Museen mit der sixtinischen Kapelle an.

So endete unsere schöne Reise. Abschließend kann man sagen, dass, obwohl man jedem die Anstrengung ansah, es doch ein beeindruckendes Erlebnis war. Die Eindrücke die wir dort erhielten, waren unbeschreiblich. Ich glaube, dass sich jeder gern, wenn er an seine Schulzeit denkt, sich an diese geniale Reise erinnert. Und Ich hoffe auch dass weitere Klassen dies noch erleben können.

Abschließend muss man auch noch einmal die viele Mühe der Lehrer Frau Mantwill und Herrn Küchler würdigen. Denn unserer Meinung nach hat alles sehr gut funktioniert, die Organisation war Klasse, die Stimmung war gut und das Wissen, was uns vermittelt wurde, war überwältigend.

Danke für all das Beeindruckende, was uns ermöglicht wurde, kennen zu lernen.

Felix Buschmann und Florian Tschernikl

Berufsfachschule für Technik, Technisches Gymnasium: Kunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji 21. bis 28. September 2012 Berufsfachschule für Technik, Technisches Gymnasium: Kunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji 21. bis 28. September 2012 Berufsfachschule für Technik, Technisches Gymnasium: Kunst- und Kulturreise nach Rom, Florenz und Pompeji 21. bis 28. September 2012

 

 

Logo

BSZ für Technik II
Handwerkerschule Chemnitz
Schloßstraße 3
09111 Chemnitz
Tel. 0371 488-8000
Fax 0371 488-8099