Abitur - Fachrichtung Gesundheit und Sozialwesen

Abitur - Fachrichtung Gesundheit und Sozialwesen

Abschluss

allgemeine Hochschulreife, Abitur

Mit der allgemeinen Hochschulreife können sich die Abiturienten zum Studium an jeder Universität, Hochschule oder Fachhochschule in beliebiger Fachrichtung uneingeschränkt bewerben.
Der Unterricht im zweiten Leistungskursfach Gesundheit und Soziales dient im besonderen Maße der Studien- und Berufsvorbereitung auf Gebieten wie Sozialwissenschaften, Medizin, Psychologie, Pflege, Pharmazie.


Ausbildungsdauer

3 Jahre


Ausbildung

Der Weg zum Abitur führt über den Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern, über das fachrichtungsbestimmende Fach Gesundheit und Soziales sowie über das Erwerben von praktische Fertigkeiten.
Nach der Einführungsphase in der Klassestufe 11 mit Unterricht im Klassenverband werden die Fächer in den Jahrgangsstufen 12 und 13 in  Grund- und Leistungskursen angeboten. Die Grundkurse dienen der Sicherung einer breiten Grundbildung. Die Leistungskurse dienen in besonderem Maße der allgemeinen Studienvorbereitung und der berufsorientierten Schwerpunktbildung.


Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss der 10. Klasse der Mittelschule oder einer vergleichbaren allgemein bildenden  Schule mit Gesamtdurchschnitt besser als 2,5. In mindestens drei der Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Chemie und Biologie die Note 2. Liegt der Gesamtdurchschnitt zwischen 2,5 und besser als 3,0 kann die Eignung über ein Eignungsgespräch überprüft werden.
  • Versetzungszeugnis nach Klasse 11 des allgemeinbildenden Gymnasiums
  • Für Bewerber mit Realschulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung gelten weitere Bedingungen.
  • Zu Beginn der Ausbildung darf das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet sein, bei abgeschlossener Berufsausbildung das 21. Lebensjahr. Ausnahmen kann der Schulleiter zulassen.


Bewerbung

Interessenten bewerben sich mit

  • dem Aufnahmeantrag (Formblatt)
    Download PDF
    Hinzu kommen
  • das Halbjahreszeugnis der Klasse 10 oder das Realschulabschlusszeugnis,
  • das eventuelle letzte Zeugnis der Berufsausbildung,
  • der tabellarische Lebenslauf und
  • zwei Passbilder.

Die Bewerbung sollte bis 31.03. des betreffenden Jahres erfolgen.


Kosten

  • Für den Besuch des Beruflichen Gymnasiums als staatliche Schule muss kein Schulgeld gezahlt werden.
  • Lehrbücher werden als Leihexemplare zur Verfügung gestellt.
  • Eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist möglich, wenn die Voraussetzungen vorliegen.

Für die Unterbringung auswärtiger Schüler stehen kommunale und andere Internatsplätze zur Verfügung.


Stundentafel der Klassenstufe 11

Die Klassenstufe 11 wird im Klassenverband unterrichtet.

 

Pflichtbereich

Deutsch 5     Wochenstunden

Englisch 3

Französisch (B) oder Russisch (B) 4

Französisch (A) oder Russisch (A) 3

Geschichte/Gemeinschaftskunde 2

Wirtschaftslehre/Recht 2

Mathematik 5

Physik 2

Chemie 2

Biologie 2

Gesundheit und Soziales 3+1 (für praktische Übungen)

Informatik 2

Religion oder Ethik 1

Sport 2

Wahlbereich

Kunst oder Literatur 1

 

Stundentafel der Jahrgangsstufen 12 und 13

 

Der Klassenverband ist aufgelöst. Der Unterricht erfolgt im Kurssystem.

Die Schüler wählen ihre Grund- und Leistungskurse als Fortführung von Fächern der Klasse 11.

Als die beiden Leistungskursfächer können gewählt werden:

1. Leistungskursfach: Deutsch oder Englisch oder Mathematik,

2. Leistungskursfach: Gesundheit und Soziales

Die Wahl der Kurse erfolgt im Verlauf der Klassenstufe 11 unter Anleitung unseres Oberstufenberaters.

 

1. Leistungskursfach

Deutsch LK 5      Wochenstunden

oder Englisch LK 5

oder Mathematik 5

2. Leistungskursfach

Gesundheit und Soziales 5+2 (praktische Übungen und Wissenschaftliches Praktikum)

Grundkursfächer

Deutsch GK 4

Englisch GK (Niveau A) 3

Französisch (Niveau A oder B) 3 oder 4

oder Russisch (Niveau Aoder B) 3 oder 4

Kunst oder Literatur 2   in JSt 12 und/oder JSt 13

Geschichte/Gemeinschaftskunde 3

Wirtschaftslehre/Recht 2   Pflicht nur in JSt 12

Mathematik GK 4

Physik 2

Chemie und/oder Biologie 2

Informatik 2    keine Belegungspflicht

Religion oder Ethik 2

Sport 2


Der fachrichtungsbestimmende Leistungskurs Gesundheit und Soziales

Der Unterricht umfasst in Klassenstufe 11 die Lernbereiche

der Mensch – ein komplexes Wesen, die biopsychische Struktur des Menschen, der Mensch – ein soziales Wesen, der kommunizierende Mensch, Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens sowie als Wahlpflicht Public Health, Rückengesundheit, Emotionen

und in den Jahrgangsstufen 12 und 13 die Lernbereiche

der Mensch im Gleichgewicht, der lernende Mensch, der handelnde Mensch, der sich entwickelnde Mensch, der gefährdete Mensch, der zu unterstützende Mensch sowie als Wahlpflicht Entspannungstechniken, inneres Milieu, Selbstbild – Fremdbild, alternative Heilverfahren, Psychohygiene, Medienwirkungen

 


Prüfungen

Die Schüler erhalten für jedes Schulhalbjahr ein Zeugnis über die erbrachten Leistungen. Am Ende der Jahrgangsstufe 13 finden die Abiturprüfungen in schriftlicher und mündlicher Form statt. Mit dem Bestehen des Abiturs wird die allgemeine Hochschulreife erworben.