Aktuelles

Sport verbindet alle

Am 07. Juli 2022 fand nach einer pandemiebedingten Zwangspause endlich wieder unser Gesundheitstag statt. 

Unter dem diesjährigen Motto Sport verbindet alle starteten die Klassen zunächst mit einem gesunden Frühstück in den Tag.
Anschließend wählten die Schülerinnen und Schüler eine sportliche Herausforderung, so standen etwa Curling (Stadtsportbund Chemnitz), Zumba (Tanzstudio Tinglestep), HIIT (Diana Hryhorovych) oder Yoga (Patricia – Happy Yoga Chemnitz) auf dem Programm.
Neben zahlreichen Infostände, wie zum Beispiel von der IKK oder der AOK, bot der Verein für Knochenmark- und Stammzellenspenden e.V. nach einem Workshop die Möglichkeit zur Typisierung und leistete somit einen wichtigen Beitrag zum Bewusstsein für Toleranz, Hilfsbereitschaft und ein diskriminierungsfreies Miteinander unter Jugendlichen.
Auch der Leistungskurs Gesundheit und Sozialwesen der Jahrgangsstufe 12 gestaltete unseren Gesundheitstag liebevoll mit und entwickelte Stationen zum Thema „Stress lass nach“ oder „Wie Alkohol frei ist alkoholfrei?“.

Wir bedanken uns bei all unseren Kooperationspartnern, unseren Schülerinnen und Schülern sowie dem Organisationsteam für einen unvergesslichen Tag und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Das Team der Handwerkerschule

Körperwelten

Körperwelten - Am Puls der Zeit

Besuch der Körperweltenausstellung in Dresden am 7.7.2022 mit der Vorbereitungsklasse des BSZ für Technik II. 

Eine Reise auf dem Weg hinsichtlich der Vergänglichkeit unserer Körper traten am 07.07.2022 die DaZ-Klasse des BSZ für Technik II gemeinsam mit der stellv. Klassenleiterin Frau Lindner-Wedemeyer sowie der Sozialarbeiterin Frau Holemski an. 
Die Körperweltenausstellung in Dresden bot diesbezüglich einzigartige Impressionen und zeigte einmal mehr, welches „Wunderwerk“ unser menschlicher Körper vor dem Hintergrund der Herausforderungen hiesiger Zeiten darstellt.

Sensibilisiert wurde die Vorbereitungsklasse vor allem im Hinblick auf die eigene gesunde Lebensweise und den achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper. Vor allem aber zeigten sich die Schülerinnen und Schüler beeindruckt von den imposanten Tierexponaten, die so in Ihrer Gänze noch nicht wahrgenommen werden konnten. Den Abschluss bildet das Verfassen eigener Gedanken zum Thema „Bevor ich sterbe, möchte ich…“.
Dazu bot eine riesige Tafel am Ende der Ausstellung Gelegenheit.

Eine einzigartige Exkursion, die unserer Vorbereitungsklasse in Erinnerung bleiben wird.

Stefanie Lindner-Wedemeyer, stellvertretende Klassenlehrerin 

Leben wie Gott in Frankreich

Nicht nur als Schülerin oder Schüler hat man die Möglichkeit, eine Zeit lang „Auslandsluft“ zu schnuppern, auch Lehrkräften steht diese Tür offen. Frau Stefanie Krause, Fachlehrerin für Französisch, entschied sich im letzten Jahr für eine Fortbildung in Frankreich. darüber schreibt sie:

Im Rahmen des Projekts ‚Plus 4 – Das große Plus für Sachsens Schulsystem‘ nahm ich im Oktober 2021 an einer mehrtägigen Fortbildung in Nizza teil.

Der Austausch mit anderen Französisch-Lehrkräften war sehr bereichernd. Neben den Kursen fanden außerdem Exkursionen in die nähere Umgebung statt, etwa in die für ihr Filmfestival bekannte Stadt Cannes.

Es war toll, die französische Kultur wieder einmal hautnah erleben zu können!

Na, Lust bekommen? 

Das Team der Handwerkerschule

Konzert

Ungarisch pikant!

Am 13. Mai 2022 waren weit mehr als 100 Gäste in unserer schönen Aula, um dem Konzertduo Kaufmann zu lauschen.

Natürlich war dieser stimmungsvolle Abend auch eine hervorragende Gelegenheit, um wieder einmal unserer wunderschönen Jehmlich-Orgel zu lauschen. Sie feierte ihren 110. Geburtstag, zu dem sogar Herr Jehmlich von der gleichnamigen Firma Jehmlich Orgelbau den weiten Weg von Dresden bis nach Chemnitz auf sich nahm. Diese Firma baute unsere Orgel und restaurierte sie im Jahr 2006.

Im Mittelpunkt des Abends standen allerdings Markus und Pascal Kaufmann, die mit einem Feuerwerk an Musikalität, gewürzt mit amüsanten und unterhaltsamen Anekdoten Johannes Brahms dem Publikum auf eine sehr charmante Art näher brachten – eben ungarisch pikant!

Jörg Taschik, stellvertretender Schulleiter

Ausstellungseröffnung Schülerzeichnungen

Mit dem Frühlingserwachen erwachte in der Rathausgalerie Niederfrohna am 29. April 2022 endlich wieder das Leben.

Dankenswerterweise hat Frau Bonitz, Kunstlehrerin am BSZ für Technik II, Handwerkerschule Chemnitz, mit einer ausgewählten Sammlung von Schülerarbeiten der Klassenstufe 13 die erste Ausstellungseröffnung nach einer langen coronabedingten Ruhezeit möglich gemacht.

Auf Einladung des Heimatvereins konnte eine interessante Ausstellung mit Zeichnungen und
Modellarbeiten zur heimischen und internationalen Architektur zusammengestellt und präsentiert werden. Dies nahmen sich nicht nur zahlreiche Besucher zum Anlass, sondern auch die Freie Presse, welche die Eröffnung mit Interesse verfolgte.

Ute Hase, Fachbereich Metalltechnik

Projektwoche im Fachbereich Metalltechnik

In der Zeit vom 04. April – 14. April 2022 fand wieder unsere gemeinsame Projektwoche im Fachbereich Metall statt.

In dieser Unterrichtszeit bearbeiteten die Lehrlinge umfangreiche, fachübergreifende Kundenaufträge aus ihrem Arbeitsbereich, z.B. Terassengeländer und Treppen oder komplizierte Spannvorrichtungen. Die Bearbeitung eines Kundenauftrages erfolgte in Teams. In einer Dokumentationsmappe
wurden die Ergebnisse zusammengefasst und mit einer Präsentation den Mitschülern und einer Jury aus Fachlehrern vorgestellt.

Ein Höhepunkt der Projektwoche waren die fachbezogenen Exkursionen in ausgewählte Betriebe, geschichtlich interessante Industriestandorte oder Museen unserer Region.

Ute Hase, Fachbereich Metalltechnik

Bestenwettbewerb - Diese Schüler haben sich den Koffer geschnappt

„Schnapp dir den Koffer!“
unter diesem Motto wurden die besten Schüler der Abschlussklassen beim großen Azubi-Förderprogramm der Sto-Stiftung in diesem Schuljahr ins Rennen geschickt.
Dabei konnten sich deutschlandweit 100 angehende Maler- und Lackierer/-innen einen Koffer schnappen.
Vordergründig für die Auswahl der Gewinner war wie jedes Jahr insbesondere die individuelle Entwicklung der Auszubildenden.

Das Team der Handwerkerschule beglückwünscht Rick Rudelt und Hassan Barrie, welche sich nun mit der Hilfe des gewonnenen Koffers ganz besonders gut auf ihre Gesellenprüfung vorbereiten können. Denn dieser ist prall gefüllt mit verschiedenen Werkzeugen sowie einem Tablet mit App zur Prüfungsvorbereitung. 

Das Team der Handwerkerschule

Berufsorientierung - Computergenerierte Wirklichkeit

Wer kennt sie nicht – die leidige Frage:
Welchen Beruf möchte ich einmal erlernen?
Unsere DAZ-Klasse erfuhr die Berufsorientierung diesmal auf einem ganz anderen Weg. Initiiert von der stellvertretenden Klassenleiterin, Frau Stefanie Lindner-Wedemeyer, bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eine Auswahl an Berufen über eine VR-Brille kennenzulernen.
Mit dem Aufsetzen der Brille erlebten diese die jeweiligen beruflichen Tätigkeiten in 3D und wurden gleichzeitig mit den Herausforderungen des Berufes konfrontiert (Achtung: Dachdecker sollten nicht unter Höhenangst leiden. :-)). So wurde unseren Schülerinnen und Schülern unter anderem in den Beruf des Dachdeckers, des Mikrotechnologen oder des Erziehers Einblick gewehrt.Ermöglicht wurde das Ganze durch das Medienpädagogische Zentrum Chemnitz, welches die VR-Brillen zur Verfügung stellte. Damit konnten unsere DAZ-Schülerinnen und Schüler nicht nur erste Erfahrungen in den jeweiligen Berufen sammeln, sondern hatten auch jede Menge Spaß dabei.

Das Team der Handwerkerschule

Du willst das Abitur? Dann komm doch ans Berufliche Gymnasium - zu uns!

Noch bis zum 31. März hast du die Möglichkeit, dich an unserem Beruflichen Gymnasium in den Fachrichtungen Maschinenbautechnik, Elektrotechnik und Gesundheit und Sozialwesen zu bewerben.
Auf unserer Website findest du viel Info-Material zu den einzelnen Fächern und sollte doch noch eine Frage unbeantwortet bleiben, dann kontaktiere uns doch einfach. 

Wir freuen uns auf dich!

Das Team der Handwerkerschule

Ehemalige Schülerin ist Sachsens beste Malerin

Der Beruf des Malers – eine Männerdomäne? Von wegen!
Anfang November fand der Bundeswettbewerb der Maler und Lackierer in der Handwerkskammer in Chemnitz statt. Stellvertretend für Chemnitz ging unsere ehemalige Schülerin Lara Schönfeldt ins Rennen. Die erfolgreiche junge Frau, welche ihre Ausbildung bei CTM – Chemnitztal Maler GmbH absovierte,
stellte als angehende Maler-Meisterin ihr Können unter Beweis und verfehlte das Siegertreppchen und damit den Einzug in die deutsche Maler-Nationalmannschaft nur knapp.

Das Kollegium der Handwerkerschule ist stolz und wünscht Lara Schönfeldt für Ihre Zukunft nur das Beste.

Das Team der Handwerkerschule

Mit Schminktisch zur Auszeichnung

Vom 08. bis zum 13. November präsentierten Sachsens und Sachsen-Anhalts beste Gesellinnen und Gesellen ihre kreativen und vielfältigen Arbeiten beim Landesgestaltungswettbewerb
„Die gute Form“ im Elbepark in Dresden.
Nicht nur vor der anspruchsvollen Jury mussten sich die Unikate beweisen, sondern auch vor den Augen der Zuschauer, welche ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben konnten.
Am meisten überzeugt, hat dabei der Schminktisch in Eiche unserer ehemaligen Schülerin Leonie Hofmann.
Mit ihrer herausragenden akkuraten Arbeit und ihrer Liebe fürs Detail belegte sie den ersten Platz.

Wir gratulieren Leonie Hofmann und wünschen Ihr von Herzen alles Gute für die Zukunft.

Das Team der Handwerkerschule

Literaturunterricht mal anders

Am 29. September durfte der Literaturkurs der Klassenstufe 13 einen Blick hinter die Kulissen der Oper Chemnitz werfen. Die Theaterpädagogin Frau Heike Vieth eröffnete eine ganz neue Perspektive auf das Geschehen in der Oper: Die Schülerinnen und Schüler fanden sich auf und unter der Bühne wieder, bekamen einen Einblick in technische Abläufe, nahmen Platz auf den Stühlen des Orchesters und durften einer kurze Probe der Balletttänzer und -tänzerinnen lauschen. 

Wir bedanken uns für die Einblicke und freuen uns auf die Vorstellung im Schauspielhaus „Gut gegen Nordwind“ am 02. November 2021.

Elisabeth Johne, Fachlehrerin für Literatur

Eine besondere Freundschaft

Auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller waren die Schülerinnen und Schüler der Deutschleistungskurse der 12. Klasse. Am 27./28. September erlebten wir die Zeit der Weimarer Klassik fernab unserer Klassenzimmer – in der namensgebenden thüringischen Stadt Weimar. Neben einer Stadtführung bei bestem Wetter und dem Besuch des Weimar Hauses, in dem wir die Geschichte der Stadt mit allen Sinnen erleben durften, erwartete einige unserer Schülerinnen und Schüler die Fürstenbibliothek der Herzogin Anna Amalia, das Schiller-Wohnhaus sowie Goethes Wohn- und Gartenhaus. 

Nach zwei ereignisreichen Tagen kehrten wir motiviert auf die Schloßstraße zurück und waren uns einig, dass wir diese gelungene Abwechslung vom Schulalltag sicher wiederholen werden. 

Angelika Kohlmüller und Elisabeth Johne, Fachlehrerinnen für Deutsch

Ausstellung Tischlerhandwerk 2021

Auch in diesem Jahr fand die Ausstellung der Gesellenstücke der Tischler wieder in unserem BSZ statt. Zu besichtigen gab es die Arbeitsergebnisse der Absolventinnen und Absolventen des Jahrganges 2021 aus dem Handwerkskammerbezirk Chemnitz. So konnten die rund 800 Besucher die 78 Gesellen-Prüfstücke bestaunen, welche am Ende der 3-jährigen Ausbildung zum Handwerksberuf Tischler von den Prüflingen mit Herz, Kreativität und hohem Anspruch angefertigt wurden. Zu den Ausstellungsstücken gehörten Türen und Fenster sowie verschiedenste Möbelstücke, so etwa Schreibtische oder Kommoden – sogar eine gut bestückte Bar und Kicker-Tische wurden detailverliebt angefertigt und ausgestellt.

Insbesondere freut es uns, dass etliche Exponate, die von Absolventinnen und Absolventen der Handwerkerschule hergestellt, für die Auszeichnung „Die gute Form“ nominiert wurden. Dabei handelt es sich um einen Landesgestaltungswettbewerb der sächsischen Tischlergesellinnen und -gesellen, welcher vom 8. – 13. November 2021 stattfinden wird. Austragungsort ist der Elbepark Dresden.

Wir wünschen dafür viel Erfolg!
Das Team der Handwerkerschule

Gratulation

Am 23. Juli fand die feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse statt. Wir gratulieren allen Abiturientinnen und Abiturienten und wünschen alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft.

Allen anderen Schülerinnen und Schülern, unseren Lehrkräften sowie den Mitarbeitern unseres BSZ wünschen wir eine erholsame Ferienzeit. Bleiben Sie gesund!

Das Team der Handwerkerschule

Eine ruhige Kugel schieben

Das konnte die Klasse 19GY am 22.07.2021 mit dem traditionellen französischen Kugelspiel „Boule“.
Bei bestem Wetter ging es zum nahe gelegenen Sportplatz, auf dem die Schüler gegeneinander antraten. Geschicklichkeit und Treffsicherheit waren gefragt, um die eigene Kugel möglichst nah an der Zielkugel zu platzieren.

Ein gelungener Ausflug, der Einblick in die Kultur Frankreichs gegeben hat!

Stefanie Krause, Fachlehrerin für Französisch

Neue Schulleiterin

Herzlich Willkommen!
Am 1. Dezember 2020 trat Frau Anett Naumann ihren Dienst als neue Schulleiterin an unserer Schule an. Sie folgt damit Herrn Wolfgang Ullmann, der die Schule seit 1992 leitete.

Wir wünschen unserer neuen Schulleiterin einen guten Start und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Das Team der Handwerkerschule